Touren und Preise

Wien Mozarthaus Private Stadtfuhrungen
Musikalisches Wien
November 29, 2019
Wien Kunsthistorisches Museum Kaffeehaus Private Stadtfuhrungen
Privatführungen in Wiener Museen
November 29, 2019
Alle anzeigen

Private Wanderung im Wienerwald

3 Stunden, zu Fuß, öffentliche Verkehrsmittel
160.00

Genießen Sie eine ganz private Wanderung im Wienerwald in Wien (Schwierigkeit – mittel). Sie ist geeignet für bewegungsfreudige Reisende, die Aktivitäten an der frischen Luft bevorzugen. Auf dieser geführten Wanderung erfahren Sie ebenfalls über die Geschichte der Region Wienerwald in Wien. Der Wienerwald – der Grüngürtel Wiens – ist mit den “Hausbergen” Kahlenberg und Leopoldsberg ein beliebtes Ausflugsziel der Wiener. Auf dieser Wanderung erfahren Sie auch Interessantes über den Weinbau der Stadt. Wien ist die einzige europäische Hauptstadt, wo innerhalb ihrer Grenzen Wein angebaut wird. Die Weingärten an den Hängen des Wienerwalds sind Teil der Stadtlandschaft.

Mit dem öffentlichen Bus erreichen wir Kahlenbergerdorf. Der erste Abschnitt bis Leopoldsberg ist ziemlich steil. Von dort öffnet sich ein schöner, weiter Blick auf die Donau, auf Wien und auf das Stift Klosterneuburg. Wir folgen dann einem bequemen Waldweg bis zum Kahlenberg und steigen zum Schluss zwischen den Weingärten nach Grinzing ab. Durstige und hungrige Wanderer können dann in einem Heurigen einkehren!!

Bequeme Schuhe, Fotoapparat. Fahrscheine für öffentliche Verkehrsmitteln und Getränk für unterwegs mitnehmen.

Was ist der Wienerwald?

Der Wienerwald ist der östlichste Ausläufer der Alpen. Die Gebirgsgruppe befindet sich in Niederösterreich und Wien. Der Nasenweg, unter dem Kahlenberg in Wien ist das Nordende der Alpen. Die Region ist hügelig bis mittelgebirgsartig ausgeprägt. Geologisch gehört der Großteil des Wienerwaldes zu den Flyschalpen (vorwiegend Sandstein), der Südosten hingegen zu den Kalkalpen.

Die höchsten Erhebungen im Wienerwald ist mit 893 m ü. A. der Schöpfl. Der höchste Berg auf Wiener Gemeindegebiet ist der Hermannskogel (542 m) mit der Habsburgwarte, die der Fundamentalpunkt des Vermessungsnetzes der Habsburger Monarchie war.

Neben Burgen gibt es im Wienerwald auch einige bedeutende Klöster:

  • Stift Heiligenkreuz an der Via Sacra
  • Kloster Kleinmariazell
  • Stift Klosterneuburg
  • die Kartause Mauerbach

Der wichtigste Fluss des Wienerwaldes ist die Wien, namensgebend für die Hauptstadt der Bundesrepublik Österreich, Wien. Im Norden weist der Wienerwald zu 77 % Laubwaldbestand (vor allem Buche, Eiche und Hainbuche), im Südosten zu etwa 46 % Nadelwaldbestand (Föhre, Fichte, Schwarzkiefer, Tanne und Lärche) auf; im Osten des Wienerwalds wächst Wein.

Der Weinanbau auf den Hügeln des Wienerwaldes hat eine seit über 2000 bestehender Tradition. Schon Kelten und Römer pflegten Weingärten und produzierten Wein. Typische Weinsorten sind der Grüne Veltliner und der Riesling. Eine Besonderheit ist die Wiener Spezialität der Gemischte Satz. In einem Weingarten werden mehrere verschiedene Weinsorten angepflanzt und gleichzeitig gelesen und verarbeitet. Jeder Winzer keltert seinen eigenen Gemischten Satz und bietet ihn in seinem Heurigen an.